Bei dieser Car Camper Conversion muss man nicht einmal auf einen Kaffe am Lagerfeuer verzichten

Bei dieser Car Camper Conversion muss man nicht einmal auf einen Kaffe am Lagerfeuer verzichten


Auto Ausbau
vom Van zum Mini Camper


Auto Ausbau
Die Idee...

Auto Ausbau
Das Projekt...

Spontan mein Auto nehmen und in die Freiheit fahren - ohne dabei auf ein gemütliches Bett, heißen Kaffee und kaltes Bier verzichten zu müssen - das war mein Heimwerker Traum.
Also habe ich eine stabile aber doch günstige DIY Konstruktion entworfen, mit der ich mein Familienauto in wenigen Minuten und mit wenigen Handgriffen in einen Mini Camper umbauen kann. Im Folgenden findet ihr ein Video Tutorial, welches euch Schritt für Schritt zeigt, wie ihr euer eigenes do it yourself Projekt umsetzen könnt. Neben dem Video findet ihr eine schriftliche Anleitung mit vielen hilfreichen Bildern.

Solltet ihr trotzdem noch Fragen oder Anmerkungen haben, nutzt einfach die Kommentierfunktion oder schreibt mir eine Mail, es freut mich, wenn ich euch weiterhelfen kann!

Auto Ausbau
Die Videoanleitung


Auto Ausbau
Einkaufszettel

Auto Ausbau
Tutorials

PDF*

- PDF Auto Camper Ausbau

Newsletter

Möchtest du Zugang zu allen PDF Dateien und darüber hinaus persönliche Beratung für dein ganz privates Projekt?
Dann melde dich noch heute bei meinem Newsletter an - die ersten Abonennten bekommen Zugang zu allen Bereichen - absolut kostenlos!


*Hinweis: Neben Online Preise lohnt sich immer der Vergleich im örtlichen Baumarkt - ab und an kann man hier deutlich günstigere Preise als z.B. bei Amazon erzielen. Die verlinkten Werkzeuge und Materialien führen über Affiliate Links direkt zur Produktseite von Amazon, wo ihr die aktuellen Preise erfahren und Rezensionen einsehen könnte. Die Tutoriallinks führen direkt zu einer internen, erklärenden Seite mit Video und schriftlicher Erklärung. Die PDF könnt ihr downloaden und ausdrucken. So habt ihr alles auf einen Blick und verliert keine Zeit bei eurem Projekt!

Auto Ausbau
Der Vorher/Nacher Vergleich

Der Ausbau vom Auto in einen Camper dauert nur wenige MinutenDer Auto Camper Ausbau hat Stauraum, einen Herd und Ablageflächen

Auto Ausbau
Die Textanleitung

1. Unterkonstruktion bauen

Die Korpusse sind das Herzstück der Konstruktion. Sie haben den Zweck, die Liegefläche eben zu gestalten, über mögliche Radkästen zu heben und unter ihnen Stauraum zu schaffen.
Wichtig ist es, zwei Korpusse zu bauen, so halbieren sich Gewicht und Größe und sie lassen sich ganz einfach in den Wagen setzen und später wieder heraus nehmen.
Die Korpusse habe ich aus leichten und günstigen Tanne/Fichtebrettern, Querbalken und Winkeln zusammen geschraubt. Beide habe ich mit Schubladenschienen versehen, um so später besser an meine Sachen zu kommen. Die linke Schublade habe ich so konzipiert, dass hier später der Herd Platz hat, die rechte Schublade bekommt einen Deckel, so kann diese ausgezogen auch als Tisch fungieren.
2. Lattenrost bauen


Als nächstes wird das Lattenrost gebaut. Hier sehe ich in vielen Konstruktionen, dass einfach Bretter auf die Korpusse oder in das Auto gelegt werden. Davon würde ich abraten, da es so zu Staunässe zwischen Holz und Matratze kommen kann. Als Holz habe ich wieder günstiges und leichtes Tanne/Fichteholz verwendet. Auch beim Rost ist es sinnvoll, die Konstruktion in der Mitte zu teilen. So ist es erstens einfacher, die Außenkante des Holzes den Wölbungen der Wagenwand anzupassen und der Ein- und Ausbau ist zweitens deutlich einfacher. Zur Lüftung habe ich einfach Löcher mit der Lochsäge in das Holz geschnitten.



3. Kopfstütze bauen


Zuletzt ganz einfach eine Stütze in Form eines doppelten T-Stücks aus Balken und Winkel zusammenschrauben. Dieses wird einfach hinter Beifahrer/Fahrersitz unter die Konstruktion gestellt.
Dann alles ins Auto räumen und ab die Post...
4. Scheiben verdunkeln


Lange habe ich an der richtigen Konstruktion zum Scheibenverdunkeln gebastelt... Vorhänge genäht, Konstruktionen mit Klett und Magnet ausgedacht - nichts hat mich wirklich zufrieden gestellt. Zuletzt bin ich auf ein System von Car-Shades gestoßen. Es kostet mit knapp 100€ nicht mehr als eine eigene Konstruktion und ist sehr schnell an- und abmontiert. Zudem ist das Auto von außen nicht als Camper erkennbar, was vor allem in Städten von großem Vorteil sein kann. Das Anbringen der Verdunklung ist sehr einfach, es gibt aber eine knifflige Stelle, die sich schwer erklären lässt - daher habe ich dazu auch ein kurzes Video gemacht.

2 Kommentare

  1. Jonas Heller sagt:

    Hallo!

    Ich wollte fragen welches Auto du da gebraucht hast? Eines mit langem Radstand? Und wie lange ist die Matratze?

    Beste Grüsse
    Jonas

    • Nikolai sagt:

      Moin Jonas,

      es ist der Scenic in der Version Grand – also mit langem Radstand.
      Die Matratze ist Standard, habe diese oben verlinkt.

      Liebe Grüße,
      Niko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.